Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 29.

Dienstag, 1. Dezember 2015, 22:25

Forenbeitrag von: »Amalar«

Warum ich mich nicht Ásatrúar nenne

Tja, eine Mischreligion leben wir wahrscheinlich alle irgendwie. 2 Heiden, 3 Meinungen, so sagt man doch üblicherweise. Und wie gesagt, ich denke Asatru im Allgemeinen, und ein Großteil der Asatruar ist entsprechend offen, sonst wäre das mit den vielen Meinungen ja schon ein Problem. Die Dogmenfreiheit ist ja einer der Punkte die mich so am Heidentum begeistert. Wenn aber die Götter die ich verehre, de facto keine Asen (im Sinne des germanischen Göttergeschlechts) sind, warum sollte ich dann mei...

Dienstag, 1. Dezember 2015, 21:48

Forenbeitrag von: »Amalar«

Hiho, ich stell mich vor :)

Dann auch von mir ein herzlisches Willkommen

Dienstag, 1. Dezember 2015, 21:43

Forenbeitrag von: »Amalar«

Warum ich mich nicht Ásatrúar nenne

Oh, vielen Dank für die Rückmeldungen. @Rübenharald: Inwiefern erwartest du mehr Butter bei die Fische? Ich hab lange an dem Artikel geschrieben und habe auch lange überlegt ob er überhaupt notwendig ist und veröffentlicht werden sollte. Aber aufgrund der Rückmeldungen, wohl auch in Facebook (unbekannterweise...) überlege ich wirklich ob ich vielleicht nachsalzen sollte. @GermanHeretic: Die Herdfeuer wäre dann vielleicht auch eine Option. @Narecien und Nocturn: Dass Lücken gefüllt werden (müssen...

Montag, 30. November 2015, 20:51

Forenbeitrag von: »Amalar«

Warum ich mich nicht Ásatrúar nenne

Guten Abend zusammen, vor einigen Tagen habe ich einen Artikel geschrieben warum ich mich nicht als Ásatrúar verstehe, aber dennoch als germanischen Heiden. Daniel hat ihn schon bei Facebook geteilt und bat mich das nun auch hier zu tun. Vielleicht interessiert es ja jemanden. Warum ich mich nicht Ásatrúar nenne Beste Grüße, Amalar

Montag, 4. Mai 2015, 23:35

Forenbeitrag von: »Amalar«

Das Hohe-Maien-Bloz der Trierer Gruppe

Am Freitag, den 01. Mai 2015 hat sich unsere Stammtischgruppe erneut zu einem Bloz getroffen. Der erste Mai ist traditionell mit Bräuchen und Festen zu Ehren des Sommers belegt. Man denke nur an die in jedem Ort aufgestellten Maibäume oder das keltische Fest Beltane. Gemeinsam fuhren wir zu einem Platz in der Nähe von Palzem. Obowhl der Platz unmittelbar an einem Weg lag, wirkte er durch den nahen Wald, die umringenden Felswände und vereinzelte Felsbrocken äußerst idyllisch. Auf einem ansprechen...

Freitag, 14. November 2014, 21:18

Forenbeitrag von: »Amalar«

heidnische Wintergeschichten in der Kirche?

Danke Blumenfee. Das ist eine sehr gute Idee. Ich hab das Buch sogar, aber gar nicht daran gedacht.

Freitag, 14. November 2014, 20:07

Forenbeitrag von: »Amalar«

heidnische Wintergeschichten in der Kirche?

Moien zusammen, knifflige Angelegenheit: meine Frau möchte gerne beim alljährlichen Weihnachtskonzert ihres Musikvereins eine kleine Geschichte oder ein längeres Gedicht vortragen. Sie hat nun mich angesprochen ob ich eine heidnische Geschichte kenne, die aber nicht zu aufdringlich ist, denn das Konzert findet in einer Kirche statt... Nun, ich kenne zwar die Sagen rund um die Rauhnächte, aber eine ganze Geschichte dazu? Vielleicht Ihr? Vielen Dank für Eure Hilfe..

Freitag, 17. Oktober 2014, 12:48

Forenbeitrag von: »Amalar«

Region Trier, Nördliches Saarland, Luxembourg

Der nächste Stammtisch findet am 18.11.2014 um 19:00 Uhr im Postillion in Trier statt... www.heidenstammtisch-trier.de

Sonntag, 22. Juni 2014, 21:53

Forenbeitrag von: »Amalar«

Ein etwas schüchternes " Hallo"

Ein Moien aus der Eifel, manche Menschen tun nur laut, damit man nicht merkt wie schüchtern sie sind... Also keine Panik . Amalar

Sonntag, 22. Juni 2014, 21:32

Forenbeitrag von: »Amalar«

Mittsommerblót der Trierer Gruppe

Hallo liebe Eldaringler, ich möchte euch vom Mittsommerblót des Asatru- und Heidenstammtischs zu Trier berichten. Wir waren acht Männer, Frauen und Kinder. Darunter drei vom Eldaring: Bodom, Skallvadr und ich. Ort des Geschehens war eine private Wiese. Dort angekommen, trugen wir unser Hab und Gut auf den Platz. Die Wiese liegt abseits vom Ort, eingeschlossen von einem Bach und einem Wald. Leider waren, entgegen der Vereinbarung mit dem Pächter, die Pferde noch auf der Wiese. Aber wir konnten un...

Dienstag, 13. Mai 2014, 09:43

Forenbeitrag von: »Amalar«

Herdfeuer 38

Als Erstlingsleser muss ich mich jetzt auch mal für die guten Artikel bedanken. Wirklich sehr interessant und informativ. Da hat mir der gute Daniel nicht zu viel versprochen

Montag, 12. Mai 2014, 12:54

Forenbeitrag von: »Amalar«

Dann sage ich mal Hallo

Ein herzliches Willkommen auch von meiner Seite. Viele Grüße aus dem Nachbardorf ;-)

Sonntag, 6. April 2014, 13:58

Forenbeitrag von: »Amalar«

Religionsfreiheit in Deutschland

Je mehr über dieses Thema gesprochen wird, umso besser. Meine Hoffnung ist, dass diese ganzen Zusammenhänge nur noch auf Grund der Unwissenheit der Bevölkerung bestehen. Es herrscht massiver Aufklärungsbedarf und dieses Video leistet das. Wenn auch die Zuhörerschaft dieses Kanals eher begrenzt ist und sowieso nur bei tendenziell kirchenkritischem Puklikum landet. Ich habe zu dem Thema mal zwei Leserbriefe geschrieben, die verliefen/ verlaufen im Sande. Selbst nach der unfreiwilligen Unterstützun...

Montag, 10. März 2014, 14:42

Forenbeitrag von: »Amalar«

Blótgemeinschaften: Eine Religionsethnografie des ‚germanischen Neuheidentums’

Ich hab das Buch am Freitag bekommen. Um die Frage kurz zu beantworten: Ja, es geht auch um den Eldaring. Die Studie basiert auf Interviews, wobei auch 2 Mitglieder vom Eldaring befragt wurden. Insgesamt waren es 28 Teilnehmer aus völkischen, ökospirituellen und universalistischen Gruppen. Gründer ordnet den ER als universalistisch ein. Die kurze Gruppenbeschreibung klingt plausibel. Darüber hinaus tauchen halt stellenweise dann Zitate der Befragten (mit Vorname) auf. Ich hab das Buch bisher nur...

Sonntag, 2. März 2014, 20:36

Forenbeitrag von: »Amalar«

Quellen - falsch zitiert?

Ich kann das, was Blumenfee sagt, nur bestätigen. Wenn du die Muße hast diesen Punkt richtig zu stellen, dann bleibe dran. Für solche Fälle gibt es ja die Foren im Hintergrund. Aber ich denke auch: letzten Endes ist es die Frage, wer den längeren Atem hat. (Ich würde es tun )

Montag, 24. Februar 2014, 20:09

Forenbeitrag von: »Amalar«

Online-Fundstück zum Thema Kirchenaustritt

@ Svoerd: Im Text werden die Bischofsgehälter und Ausbildungskosten erwähnt. Aber genauso zählen für mich die Finanzierung von karitativen und erzieherischen Einrichtungen dazu. Meiner Meinung nach ein Unding, dass das der Staat/ also auch der heidnische Steuerzahler (zu großem Teil) bezahlt und trotzdem (z.B.) kirchliche Personalmoral angewendet wird. Und was das Volksbegehren betrifft. Es interessiert einfach zu wenige. Ich merk das ja selbst in meinem Freundeskreis, der bei weitem nicht stren...

Sonntag, 23. Februar 2014, 15:52

Forenbeitrag von: »Amalar«

Blótgemeinschaften: Eine Religionsethnografie des ‚germanischen Neuheidentums’

Laut Inhaltsverzeichnis, nicht: http://digitool.hbz-nrw.de:1801/view/act…ue&usePid2=true Ich hab das Buch über die Uni geordert und schau dann mal rein...

Sonntag, 23. Februar 2014, 15:36

Forenbeitrag von: »Amalar«

Was wir über "Goden" wissen

Da fällt mir ein: hier in der Eifel ist die Patentante die Godi. Gibt's da auch irgendeinen Zusammenhang zum Goden? Ist da was bekannt? Und wenn es so ist, wäre eine Godi dann zur heidnischen Erziehung der Kinder verpflichtet, nur die ganze Eifel weiß es nicht?

Sonntag, 23. Februar 2014, 15:30

Forenbeitrag von: »Amalar«

Tierkunst der Wikinger

Ja der Tierstil ist im allgemeinen schon toll. Mal sehn ob ich irgendwann nochmal Geld für sowas übrig hab. Die Raben fühlen sich zu zweit doch etwas einsam

Sonntag, 23. Februar 2014, 15:26

Forenbeitrag von: »Amalar«

Online-Fundstück zum Thema Kirchenaustritt

Meine Frau hats 20 Euro gekostet. Was es mich damals gekostet hat, weiß ich nicht. Aber es ist nunmal hier in RLP ein Gang zum Standesamt und die wollen bezahlt werden. Das finde ich nicht schlimm. Schlimm finde ich, dass man an anderen Stellen schön weiterbezahlen muss und das scheinbar keine Sau juckt. Ich sprech das öfters mal dezent an und streu es nebenbei in Gesprächen ein. Aber genauso nebenbei geht es den meisten Leuten am Arsch vorbei.